Nagal Kapseln

Nagal Kapseln ist ein Medizinprodukt, welches bei Übergewicht, zur Gewichtskontrolle und bei gestiegenen Blutfettwerten angewendet werden kann.

In den westlichen Industrienationen wurde in den letzten Jahrzehnten eine stetiger Anstieg an übergewichtigen Menschen festgestellt. Allein in Deutschland sind etwa 75 Prozent aller Männer und knapp 60 Prozent aller Frauen übergewichtig. Europaweit sind die Deutschen sogar das dickste Volk und die Anzahl der Übergewichtigen nimmt weiter zu. Aber auch immer mehr Kinder und Jugendliche haben vermehrt ein gesundheitsgefährdendes Körpergewicht.

Dabei ist häufig eine Überernährung einer der Hauptursachen für die stetige Zunahme des Körpergewichts. Trotz großem Lebensmittelangebot, bevorzugen viele Menschen oft Nahrungsmittel mit einer hohen Energiedichte. Besonders fett- und zuckerhaltige Lebensmittel, welche sehr schmackhaft sind, viele Kalorien haben, über ein geringes Volumen verfügen und einen niedrigen Sättigungsgrad aufweisen, werden bevorzugt verzehrt. Der Grund liegt u.a. in den erworbenen Ernährungsgewohnheiten, wodurch die Lebensmittelauswahl beeinflusst wird. Darüber hinaus können Menschen den Nährstoffgehalt von Lebensmitteln nur schlecht einschätzen, dafür aber das Gefühl für Hunger und Durst genau wahrnehmen.

Grundsätzlich kommt es zur Einlagerung von so genannten Fettzellen nur dann, wenn die Energiezufuhr mit der Nahrung höher liegt als der Energieverbrauch. Die Fettzellen nehmen an Größe zu, wenn die Fette nicht ausreichend abgebaut werden können, aber gleichzeitig fetthaltige und kohlenhydratreiche Mahlzeiten verzehrt werden. Ebenso nimmt die Empfindlichkeit der Insulinrezeptoren im Fettgewebe ab. Mit der Folge, dass das Insulin nicht mehr genügend in die Fettzellen aufgenommen und der durch die Nahrungsaufnahme erhöhte Blutzucker nicht mehr ausreichend verwertet werden kann. Das Hungergefühl nimmt dadurch zu. Gleichzeitig führt eine steigende Fetteinlagerung zu einer zunehmenden Wärmeisolierung. Verbunden mit einem Bewegungsmangel, wird zwar Energie über die Nahrung dem Körper zugeführt, aber nur unzureichend wieder abgegeben.

Zudem kann ein länger bestehendes Übergewicht ein Wegbereiter für unterschiedliche Krankheiten, Beschwerden und Beeinträchtigungen sein. Dazu gehören unter anderem:

● Kurzatmigkeit beim Treppensteigen (Atembeschwerden)
● erhöhte Schweißneigung
● Kreuz-und Gelenkschmerzen
● Schlafapnoe (Atemstillstände während des Schlafs)
● Bluthochdruck
● Diabetes mellitus Typ 2
● Fettstoffwechselstörung
● vermindertes Selbstwertgefühl, sinkende Zufriedenheit, geringere Akzeptanz in der Gesellschaft, Depressionen
● Schlaganfall, Herzerkrankungen
● bestimmte Krebserkrankungen

Bei einem BMI (Body Mass Index) von 25 kg/m? oder mehr, ist es in jedem Fall ratsam, das Körpergewicht durch eine geeignete Therapie zu mindern, auch um das Risiko für Folge- und Begleiterkrankungen zu senken. Das anzustrebende neue Körpergewicht sollte jedoch realistisch und angemessen festgelegt sein. Dabei gilt es darauf zu achten, das Körpergewicht auch über die Phase der Gewichtsabnahme hinaus zu halten. Maßnahmen und Diäten, welche innerhalb kurzer Zeit zu einem Gewichtsverlust führen, sind zu vermeiden. Vielmehr ist eine langsame, aber kontinuierliche Abnahme des Körpergewichts über einen längeren Zeitraum anzustreben. Eine erfolgreiche Gewichtsreduzierung setzt aber auch eine hohe Motivationsbereitschaft und Durchhaltevermögen voraus.

Das Medizinprodukt Nagal (Vertrieb: Krepha GmbH) aus der Apotheke kann dabei helfen, überschüssige Pfunde zu verlieren. Nagal hilft Übergewichtigen beim Abnehmen, indem sich die Kapseln nach der Einnahme im Magen auflösen und der Inhaltsstoff Glucomannan bis auf ein Vielfaches seines bisherigen Volumens aufquillt. Damit verbunden ist ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl. Die Kapseln werden vor den Mahlzeiten eingenommen, um beim anschließenden Essen schneller satt zu werden. Auf diese Weise wird automatisch weniger Nahrung aufgenommen, wodurch Kalorien eingespart werden. Ein angenehmes Sättigungsgefühl ist die Folge, ohne das Auftreten eines unangenehmen Hungergefühls. Dadurch ermöglicht Nagal ganz natürlich, das persönliche Wunschgewicht zu erreichen. Der Inhaltsstoff wird unverdaut vollständig wieder ausgeschieden.

Grundsätzlich sollten diätetische Maßnahmen, wenn sie über einen längeren Zeitraum durchgeführt werden, aber nicht ohne vorherige Rücksprache mit dem Arzt oder Apotheker erfolgen.

Hinweise: Nagal darf nicht eingenommen werden, bei einer bekannten Allergie gegen einen der Bestandteile. Bei Erkrankungen des Verdauungstraktes (Magen, Darm, Speiseröhre) oder nach operativen Eingriffen am Verdauungstrakt, sollten Nagal Kapseln nur unter ärztlicher Kontrolle eingenommen werden. Eine Anwendung des Medizinproduktes sollte in der Schwangerschaft und Stillzeit nicht erfolgen. Nagal ist für Kinder unter 14 Jahren nicht geeignet. Wechselwirkungen mit Arzneimitteln sind im Allgemeinen nicht bekannt. Wie bei jeder Ernährungsumstellung kann es jedoch zu einer veränderten Aufnahme von eingenommenen Arzneimitteln in den menschlichen Körper kommen. Der Arzt oder Apotheker ist zu kontaktieren, wenn gleichzeitig Medikamente eingenommen werden, die exakt dosiert werden müssen. Das Medizinprodukt darf nicht gemeinsam mit Antacida eingenommen werden. Zudem besteht die theoretische Möglichkeit, dass Nagal Kapseln nicht ihre komplette Wirkung entfalten könnten, wenn eine gleichzeitige Einnahme mit Magensäure senkenden Präparaten erfolgt. Die Kapseln sind auch für Diabetiker geeignet. Im Rahmen eines Diätplanes bei Diabetes mellitus muss die Einnahme von Nagal Kapseln nicht mit berechnet werden. Grundsätzlich gilt: Die Kapseln sind mit viel Flüssigkeit (mindestens 300ml) einzunehmen und sofort zu schlucken. Zudem dürfen die Kapseln nicht gelutscht, gekaut, zerbissen oder das Pulver getrennt geschluckt werden. Nagal Kapseln sind nur unbeschädigt und verschlossen zu verwenden.

Nebenwirkungen: Bisher sind keine Nebenwirkungen bekannt. Sollten dennoch Nebenwirkungen auftreten, ist der Arzt oder Apotheker zu kontaktieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.